Kontakt

MPK – consultants

Wilhelm-Hauff-Strasse 7
73240 Wendlingen

Telefon: 07024 / 9271 748
Mobil: 0177 / 3051 848
Telefax: 07024 / 9271 749
Mail: mk@mpk-consultants.de

Instandhaltungsoptimierung

benötigt als Voraussetzung, zu wissen, was Instandhaltung meint.

Nur allzu oft wird Instandhaltung mit Instandsetzung – also Reparatur – gleichgesetzt.
 
Instandhaltung beginnt viel früher, ist viel umfassender und geht alle Mitarbeiter im Unternehmen an,
denn Instandhalter sollte jeder sein, dem Invest anvertraut ist.
 
Sobald eine ungeplanter Stillstand, eine ungeplante Reparatur durchgeführt werden muss, hat in
der Regel die Instandhaltung versagt.
 
Diese Einstellung im Unternehmen zu erzeugen benötigt fundiertes Produktions-, Instandhaltungs-
und Führungswissen.
 
Hier gilt es, bestehende Bereichsgrenzen zu durchbrechen.
 
Optimierungspotenziale bestehen in 
 
•  der Abstimmung von Produktion- und Servicebereich zur präventiven Instandhaltung
•  standardisierten und aktuell gehaltenen Wartungsplänen
•  zustandsorientierter Instandhaltung
•  instandhaltungsbezogener Qualifizierung
 
Ziel der Instandhaltungsoptimierung ist, dass unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit,
die präventive Instandhaltung gravierende, ungeplante Ausfällen vermeidet.
 
Ein geeignetes und bewährtes Werkzeug ist TPM ( Total Productive Maintenance ) – siehe Werkzeuge.